IRLAND - IHR LEITFADEN FÜR EINEN NEUEN ANFANG


Print page

Die National Employment Rights Authority (NERA) des Department of Jobs, Enterprise and Innovation bietet Informationen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber über ihre Informationsabteilung, überwacht die Arbeitsbedingungen durch ihre Inspektionsdienste und kann deren Einhaltung durchsetzen und einen Rechtsbehelf einlegen. NERA deckt viele Aspekte der Arbeitsrechte ab, u.a. Arbeitsbedingungen, Gehalt, Urlaub, Aufhebung, Entlassung, Kündigung, Entsendung von Arbeitnehmern und Arbeiten in Irland. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.workplacerelations.ie.

Seit dem 1. Juli 2011 beträgt der gesetzliche Mindestlohn €8,65 pro Stunde.

Dieser Mindestlohn erhöht sich von Zeit zu Zeit. Angaben zu den aktuellen Mindestlöhnen sind immer erhältlich von den Workplace Relations Customer Services of the Department of Jobs, Enterprise and Innovation. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.workplacerelations.ie.

Für bestimmte Sektoren wie Landwirtschaft, Catering, Reinigungsdienste, Bauwesen, Elektrobereich, Hotels (außerhalb von Dublin, Dun Laoghaire, Cork), Lebensmittelhandel und Sicherheitswesen gelten gesetzlich verbindliche Vereinbarungen / Anordnungen in denen Mindestlöhne festgelegt sind, die über dem staatlich geltenden Mindestlohn liegen. Nähere Angaben und Ausfertigungen dieser Vereinbarungen / Anordnungen sind auf Wunsch vom Kundendienst zum Thema Arbeitsbeziehungen (Workplace Relations Customer Services) unter www.workplacerelations.ie erhältlich.

Arbeitsvertrag

Das Terms of Employment (Information) Act, 1994 – Arbeitsbedingungsgesetz von 1994 – schreibt vor, dass Arbeitgeber dem Arbeitnehmer ein schriftliches Dokument zukommen lassen in dem bestimmte Punkte der Arbeitsbedingungen festgehalten sind. Dieses Schriftstück muss folgende Daten enthalten:

  • Arbeitsbedingungen bezüglich des Namens und der Adresse des Arbeitgebers
  • Arbeitsort
  • Arbeitsbezeichnung und Art der Beschäftigung
  • Datum des Arbeitsbeginns
  • Voraussichtliche Dauer des Vertrags (falls Interimsvertrag) oder Datum an dem der Vertrag ausläuft (falls Vertrag mit Befristung)
  • Bezahlung oder Methode der Zahlungskalkulation
  • Zahlungsintervalle
  • Arbeitsstunden (inklusive Überstunden)
  • Gesetzliche vorgeschriebene Pausen- und Erholungszeiten
  • Bezahlter Urlaub
  • Arbeitsunfähigkeit durch Krankheit oder Verletzung
  • Pensionsansprüche
  • Kündigungsfrist, Kollektivverträge

Diese Gesetze gelten nicht für Personen die weniger als einen Monat im Dienst des Arbeitgebers gestanden sind. Das schriftliche Dokument muss vom Arbeitgeber innerhalb von zwei Monaten nach Arbeitsbeginn ausgestellt werden.

Gewerkschaften

Die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft ist freiwillig. Nach irischen Arbeitsgesetz haben Sie genau die gleichen Rechte wie irische Arbeiter. Eine der größten Gewerkschaften Irlands, die SIPTU, hat eine Abteilung für Arbeiter in Übersee gegründet. Weitere Kontaktinformationen zu SIPTU bekommen Sie telefonisch unter 1890 747 881, per Email: organising@siptu.ie oder im Internet unter www.siptu.ie.

Last modified:17/10/2014